Wir über uns





Aus diesen Gründen besuchen Jura-Studenten das
Repetitorium Alpmann Schmidt
Die Fallmethode
Wir vermitteln den examensrelevanten Stoff anhand von Fällen, ohne die gesetzlichen Strukturen zu vernachlässigen. Auch die Aufgabenstellung im Examen besteht in der Lösung eines Falles. Ohne die Kenntnis der Strukturen lassen sich jedoch unbekannte Fälle nicht lösen. Wir verwenden daher solche Fälle, deren Lösung das Erkennen der Strukturen ermöglicht.
Die Stoffauswahl
Zur Vorbereitung des Examens genügt es nicht, sich einen Überblick über die Kernbereiche des Rechts zu verschaffen. Wir behandeln daher nicht nur Standardprobleme der einzelnen Rechtsgebiete, sondern auch die rechtliche Behandlung besonderer Fallgestaltungen. Hinzu kommen die sog. Nebengebiete (z.B. HandelsR, GesellschaftsR, ErbR, FamR, ZPO, StPO, IPR), die häufig den Stoff der schriftlichen Arbeiten darstellen.
Der Jahreskurs
Die Reform der Juristenausbildung hat nicht zu einer Reduzierung der Menge des examensrelevanten Stoffs geführt. Zudem führt die Fortentwicklung der Rechtsprechung zu immer neuen klausurrelevanten Themen. Eine umfassende Vorbereitung verlangt daher einen Zeitaufwand von einem Jahr.
Die Examensnähe
Aufgrund mehr als 50-jähriger Erfahrung wissen wir, welche Themen zum Gegenstand der Examensaufgaben gemacht werden. Wir informieren uns ständig über die laufenden Aufgabenstellungen durch die Prüfungsämter. Viele der in NRW gestellten Klausurthemen waren Gegenstand unserer Kurse. Auch über die Inhalte der mündlichen Prüfungen halten wir uns auf dem Laufenden.
Die Aktualität
Den Examensaufgaben liegen häufig aktuelle Gerichtsentscheidungen und neue Diskussionen in der Rechtswissenschaft zugrunde. Wir beobachten ständig die aktuelle Entwicklung der Rechtsprechung und Literatur in allen einschlägigen Fachzeitschriften. Selbstverständlich verarbeiten wir stets die letzten Gesetzesänderungen. Unseren Informationsstand geben wir durch regelmäßige Überarbeitung der Materialien und Einarbeitung in die laufenden Kurse weiter.
Die Materialien
Ein mündlicher Kurs, der die Möglichkeit zur Beantwortung individueller Fragen gibt, ist unverzichtbarer Bestandteil einer umfassenden Ausbildung. Kursmaterialien, die den Überblick über den Diskussionsstoff vermitteln (Grundstrukturen aller Rechtsgebiete) und die Notwendigkeit des Mitschreibens auf ein Minimum reduzieren (Lösungsbögen der besprochenen Fälle), ermöglichen die Konzentration auf die Besprechung des jeweiligen Themas und eine gründliche Nachbereitung. Abstrakte Zusammenfassungen in jedem Teilrechtsgebiet ermöglichen es, die wesentlichen Lerninhalte und Problemstellungen losgelöst von Einzelfalllösungen zu reflektieren. Kursbegleitende Klausuren und Wiederholungsfragen im mündlichen Kurs bereiten auf den Ernstfall vor. Skripten, Karteikarten, Prüfungsschemata, Memo-Checks sowie unsere Ausbildungszeitschrift "Rechtsprechungsübersicht" können zur Vertiefung und Wiederholung des vermittelten Wissens kursbegleitend bezogen werden.
Die Vortragenden
Wir sind als hauptberufliche Repetitoren seit Jahren mit den Problemen der Vermittlung juristischen Wissens vertraut. Daher wissen wir, wo der Stoff besondere Schwierigkeiten für das Verständnis bereitet. Die besonderen Anforderungen, die ein juristisches Examen an die Kandidaten in fachlicher, aber auch psychologischer Hinsicht stellt, sind uns bekannt. Daher können wir auch bei individuellen Schwierigkeiten bei der Examensvorbereitung helfen.