KURSKONZEPT

Kursinhalt:
Umfassende Vermittlung des examensrelevanten Prozess- und materiellen Rechts anhand von praktischen Gerichts- und Anwalts-Aktenauszügen auf Examensniveau. Zu den Fällen gehört regelmäßig ein Musterentwurf (Urteil / Beschluss / Anwaltsschriftsatz). Daher verschafft Ihnen der Kurs auch eine hervorragende Vorlagensammlung für Examen und Praxis.
 
Kursaufbau:
Anders als andere Repetitorien besprechen wir nicht nur Klausuren mit mehr oder weniger zufällig zusammengewürfelten prozessualen und materiell-rechtlichen Problemen.
Stattdessen werden pro Kurseinheit  3 - 4 aktenmäßig aufbereitete Fälle besprochen, die systematisch die jeweiligen prozessualen und materiellen Probleme vermitteln. Den Fällen vorangestellt sind umfangreiche Übersichten, um Ihnen einen Überblick über die komplexen Materien zu verschaffen (ideal auch zur Schnell- wiederholung unmittelbar vor dem Examen geeignet!). Die Kurse werden grundsätzlich im Wechselmodus vorgetragen. Rhythmus: ZivR - StrafR - ÖffR. Vorteil: Kurzwiederholung der vorangegangenen Kurseinheit, das dient dem Kampf gegen das Vergessen! Alle Fälle sind entweder als Gerichtsklausur mit entspr. ausführlichen Aktenauszügen und jeweils einem Entscheidungsentwurf oder Anwaltsklausuren mit Schriftsatzentwurf aufbereitet. Gerade die Anwaltsklausur spielt im bw Examen eine herausragende Rolle, ihr wird deshalb besonderes Gewicht beigemessen, einschl. der Darstellung des anwaltlichen Gebührenrechts. Besondere Bedeutung messen wir dem Zwangsvollstreckungsrecht (neu: 4 Kurseinheiten!) bei, das nahezu in jedem Examen vorkommt, sowie den Sondergebieten FamilienR, ErbR, ArbeitsR.

Crashkurse:
Crashkurse werden entgegen unserer früheren Praxis nicht mehr angeboten. Nach anerkannten mnemotechnischen Erkenntnissen ist das Gehirn grundsätzlich nicht in der Lage, an einem Tag/Wochenende umfangreiche komplexe Lerninhalte erfolgreich aufzunehmen. Die Folge ist Verwirrung anstelle von Wissen.
Ein über einen längeren Zeitraum laufender Präsenzkurs vermeidet diese Nachteile und vertieft die Lerninhalte durch ständige Zwischenwiederholung.

Klausuren:
In beiden Modulen ist - anders als in sonstigen Repetitorien -  der baden-württembergische Klausurenkurs mitenthalten! Dadurch ist sichergestellt, dass die hiesigen Besonderheiten z.B. bei der Anklageschrift, der öff-rechtl. Landesklausur im FamR (Rspr. der b-w Familiensenate, insb. OLG Stuttgart) umfassend berücksichtigt sind.
Die Musterlösungen enthalten jeweils eine Gliederung nebst ausführlichem Gutachten und einem abschließenden Entscheidungsentwurf.
Zusätzlich zu den 4 wöchentlich ausgegebenen gedruckten Klausuren können jeweils 2 Klausuren aus Sondergebieten (b-w Landesrecht, ArbeitsR, Kautelarklausur etc.) online abgerufen werden.
In Modul 1 und 2 ist die Korrektur der Klausuren im Rahmen des Fernklausurenkurses inbegriffen.
 
RÜ und RÜ2:
Kursbegleitend erhalten Sie im Modul 1 die RÜ (mat. Recht) und RÜ2 (ProzessR, speziell für Referendare). Die Fälle sind klausurmäßig aufbereitet und optimal zur Examensvorbereitung geeignet. Die dort ausgewählten Fälle sind laufend Gegenstand von Examensklausuren, gerade auch im b-w Assessorexamen!
Auch im mündlichen Examen greifen Prüfer gerne auf die aktuelle RÜ zurück!
 
Kommentare / Assessorkursskripten:
Sie erhalten in Modul 1 alle 6 nach der JAPrO für das Zweite Staatsexamen zugelassenen Kommentare (Palandt, Thomas/Putzo, Kopp-Schenke, Kopp-Ramsauer, Fischer, Meyer-Goßner), sowie sämtliche 9 Assessorkurs-Skripten, die zu Ihrem Wunschtermin geordert werden können.
 
Info:                      www.alpmann-schmidt-stuttgart.de  
                              @: info@alpmann-schmidt-stuttgart.de
                              Tel.: 07071/551454, Fax:7 07071/551451