Willkommen

Alpmann Schmidt Juristische Lehrgänge

 




Voltreffer!
Examenstermin Frühjahr 2018, Saarland!
Klausur Strafrecht bestehend aus zwei Teilen: beide BGH Entscheidungen in der RÜ zu finden (RÜ 2016, 709 und 2016, 235). Die Teilnehmer des Jahrgangs 2016/2017 mussten folglich nur vor den Klausuren ihre RÜ´s durchgehen!

 


Die Klausur Zivilrecht II im Februar 2018 im Saarland war zusammengesetzt aus den Entscheidungen RÜ 2016, 551 (arglistiges Verschweigen eines Sachmangels, wenn nur bei einem von mehreren Verkäufern Arglist vorliegt?) sowie RÜ 2016,751 (Haftungsausschluss in einem Grundstückskaufvertrag erfasst durch Eigenschaften , die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, z.B. im Exposé, gemäß § 434 I S. 3 BGB erwarten kann). Die Kursteilnehmer hatten außerdem in der Klausur vom 17.07.2017 (Klausur A1020 vom 17.07.2017) als Übungsklausur genau diese Fälle zu bearbeiten gehabt. Fazit: die Teilnehmer waren durch RÜ und Übungsklausur optimal auf diesen Fall vorbereitet!

 

 
Examenstermin Frühjahr 2018, Saarland

Klausur Öffentliches Recht 1, Die Klausur basiert auf dem Beschluss des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts vom 17. September 2013 AZ: 2 BvR 2436/10,  2 BvE 6/08 – und wird - auch in dieser prozessualen Gestaltung in der RÜ 12/2013, S. 794 - 800 behandelt. Das materiellrechtlich entscheidende freie Mandat des Art. 38 I 2 GG behandeln wir in einem Fall des Staatsorga(Verfassungs-)recht.

 

Klausur Öffentliches Recht 2, angelehnt an den Fall RÜ 11/2017, S. 723, basiert auf einer Entscheidung des VGH BW vom 29.08.2017, AZ: 10 S 30/16. Die Problematik der Sicherstellung, wird in einem Fall des Polizeirechts behandelt. Die materiellrechtlich einschlägige Religionsfreiheit wird in einem Fall der Grundrechte behandelt.



 

 



News